Dienstag, 22. Juli 2008

Doppelblindstudie Sprudel

Anmeldung einer Doppelblindstudie zur Unterscheidbarkeit von Kommerzsprudel zu Self-Made-Sprudel.

zu sichernde Bedingungen:

  • der Versuchsperson sollte der eingesetzte Kommerzsprudel völlig unbekannt sein, damit eine mögliche Wiedererkennung von vornherein vereitelt wird
  • zur Herstellung des Self-Made-Sprudels sollte der zuvor entsprudelte Kommerzsprudel eingesetzt werden, um andere Unterscheidungsfaktoren als den sprudlig-sprudelnden Sprudel selbst auszuschließen
  • zur Herstellung des Self-Made-Sprudels sollte Jochens Sprudelmaschine eingesetzt werden, die nach Jochen herrlich sprudelnden Sprudel mit nicht von kommerziellem Sprudel zu unterscheidenden sprudligen Eigenschaften erzeugen kann
mögliche Durchführung der Studie: Dienstag, 22.07.08

Hier nun endlich die Ergebnisse:
Klare Sache. Wir haben total varsagt und in 100% der Versuche falsch getippt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Unser Institut fand die Beschreibung ihrer Studien sehr interessant. Jedoch vermissen wir die Ergebnisse Ihrer Studien. Sind die Ergebnisse interessant genug, könnten wir uns vorstellen, Sie zur Aufzeichnung einer Dokumentation in unser Konsumentenstudio einzuladen.

Mit freundlichen Grüßen

Lebensmittelqualitätsinstitut

Rüdiger hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Lebensmittelqualitätsinstitut!

Gerne werden wir Ihnen die Ergebnisse unserer gestrigen Studie zur Verfügung stellen. Qualifizierte Mitarbeiter unseres Studios arbeiten derzeit unter Hochdruck an der Auswertung der umfangreichen Rohdaten. Bitte haben Sie Verständnis, daß wir aufgrund der besonderen Sensibilität der von uns erhobenen Daten keine vorläufigen Auskünfte erteilen können.

Gerne nehmen wir jedoch Ihr freundliches Angebot an, Ihr Konsumentenstudio zu besuchen. Wir stellen uns eine zehn- bis zwanzigteilige Dokumentation und/oder Doku-Soap inklusive Merchandising und der Produktion diverser Spinoff-Produkte (T-Shirts, Blindenstöcke, Kinderspielfiguren, Kondome) mit unserem Logo vor.
Ohja, und Schnittchen müssen natürlich schon drin sein.

In gespannter Erwartung Ihres detaillierten Angebots,

Ihr freundliches Doppelblindstudio

Bianca hat gesagt…

Guten Tag die Damen und Herren Doppelblindstudio,

ich möchte gerne berichten über meine letztes Wochenende durchgeführte Doppelblindstudie über biologisch dynamisch angebaute Milch im Vergleich zu ultrahocherhitzt und homogenisiert angebauter Milch.
Vielleicht ja von Interesse für die Milchbaum-Bauern?

Kanne hat gesagt…

verdammt, wo bleiben die ergebnisse?

Rüdiger hat gesagt…

Ja Mann!

Kanne hat gesagt…

Hallo, wann geht es denn ma weiter hier? Wir brauchen ma ne deadline. ;)

Rüdiger hat gesagt…

Verdammt, ich verstehe das Ergebnisprotokoll nicht! Und dabei hab ich selbst teilgenommen!

Kanne hat gesagt…

Wat dann? Was gibbet denn da zu verstehen? Steht doch da: Alle Versuchspersonen haben in den zahlreichen (5) Trials eindeutig I, also selbst gesprudelt getippt. Prinzessin von Preußen war halt auch einfach zu schlecht. Mehr zu denken gibt mir, dass das Offenbacher Wasser so gut ankam. Erbärmliches Resultat!

Rüdiger hat gesagt…

Das stimmt. Ich bin für eine Doppelblindstudie mit Wasserproben aus ganz Deutschland, um das zu überprüfen.